Falka H. Niehof

Rechtsanwältin und Mediatorin sowie

Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Direkter Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vita: 

  • Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht seit 2010Immothek 24
  • Dozentin der Immobilienkaufleute seit 2005
  • Rechtsanwältin seit 2005
  • Studium an der Johannes Gutenberg Universität Mainz 1994 - 1998
  • geboren am 27.11.1974  in Gießen 

Meine Zielsetzung:

Als Rechtsanwältin biete ich Beratung und rechtliche Vertretung in allen zivilrechtlichen Bereichen, wie Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Kaufrecht, Werkvertragsrecht, Internetverträge, Familienrecht und Nachbarschaftssachen. Meine weitere Qualifikation als Mediatorin ermöglicht es mir allerdings auch Auseinandersetzungen so zu begleiten, dass ein gerichtliches Verfahren vermieden werden kann.

Zudem ermöglicht mir die zusätzliche Qualifikation als Fachanwältin für Miet- und Immobilienrecht die fundierte Beratung beim Abschluss von Verträgen im Bereich Mietrecht (Gewerbe und Privat), Kaufrecht, Erbbaurecht, Wohnungseigentum, Teilungserklärung und sonstige Nutzungs- sowie Erwerbsrechte.

Zudem habe ich die Voraussetzungen zur Erlangung des Titels "Fachanwältin für Familienrecht" erworben. Die Antragstellung ist erfolgt.

So biete ich Unterstützung in allen vorbereitenden Fragen oder Streitfällen, bei der Auslegung von Verträgen genauso wie bei der Abfassung von Verträgen im Bereich des Mietrechts, des Wohnungseigentumsrechts und selbstverständlich auch im Familienrecht.

  • Ich kann Sie unterstützen bei der Vorbereitung von Eigentümerversammlungen oder Sie dort vertreten.
  • Auch Hausverwaltungen nutzen meine Kompetenz um sich in unklaren Situationen ein Bild über ihre Rechte und Pflichten zu machen. 

 

Beratungsbereiche:

 

Fortbildungen:

2020

Die Teilungsversteigerung in der Familienrechtlichen und Erbrechtlichen Praxis, Referenten Sandra Pesch und Diter Schüll

Internationaler Familienrechtstag in Berlin, Referenten Prof. Dutta, Gerd Uecker, Stefan Schlauß, Prof. Dr. Nina Dethloff, Bertin Chab

2019

Aus und Weiterbildung in Mediation bei der IKOM Bonn 120 Stunden in der Zeit von September 2018 bis März 2019, Ausbilderinnen Bernadett Näger und Kyra Mörchen

Güterrecht und Nebengüterrecht, Referent Dr. Franz-Thomas Roßmann

Miet- und Wohnungseigentumsrechtstag 2019 Koblenz, Referent Michael Drasdo, Thomas Hannemann

Aktuelle Rechtsprechung, Störung im Gemeinschaftseigentum, Referent Andrik Abramenko

Aktuelle Rechtsprechung, Kündigung, Räumung, Gewährleistung, Betriebskosten, Mieterhöhung, Mietpreisbremse, Schönheitreparaturen, Referent Michael Reinke

Unterhaltrecht, Güterrecht, Referent Michael Klein

Sozialrecht für Familielienrechtler, Spezialfragen im Kindschaftsrecht, Referent Frank Götsche

Spezialtechniken in der Mediation, Referentin Bernadett Näger

2018

Das Familienrechtliche Mandat; Referent Dr. Wolfgang Viefhues

Übertragung und Bewertung von Vermögen im Rahmen der Scheidung/Bewertung im Zugewinnausgleichsverfahren/Unterhalt udn Einkommensermittlung; Referent/in Bernd Kuckenburg und Renate Perlberg-Köbel

Mediation im Familienrecht, Referentin Elisabeth Fritz

Kindliche Entwicklung und Stress, Stressregulation und deren Störung, Referent Winfried Klaes, Interessengemeinschaft Kindeswohl Eifel e.V.

Koblenzer Miet- und Wohnungseigentumsrechtstag, Referenten Michael Drasdo, Thomas Hannemann

Die Kunst der Befragung, Referent Axel Wendler

2017

Lehrgang zur Fachanwältin für Familienrecht

Absolvierung von 120 Zeitstunden und 3 fünfstündigen Klausuren zu folgenden Themen:

  • Unterhaltsrecht, Ehegattenunterhalt, Steuerbezüge (Referent Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann)
  • Einkommensermittlung, Kindesunterhalt mit Volljährigenunterhalt, Elternunterhalt (Referent Dr. Jürgen Soyka, Vors. Richter am OLG Düsseldorf a.D.)
  • Versorgungsausgleich, Familienrechtliche Bezüge zum Sozialrecht ( Referent Frank Götsche, stellv. Vorsitzender des 1.Familiensenats des OLG Brandenburg)
  • IPR im Familienrecht einschließlich europa-und verfassungsrechtlicher Bezüge, Materielles Kindschaftsrecht, insb. Sorgerecht, Umgangsrecht sowie menschenrechtliche Bezüge (Referentin Frau Dr. Niethammer-Jürgens, Teamleiterin „Haager Kinderschutzkonventionen in der Russischen Föderation, Moskau 2011-2013)
  • Familienrechtliche Bezüge zum Erbrecht (Referent Dr. Rainer Kemper, Lehrbeauftragter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster)
  • Eheliches Güterrecht, Ehewohnung und Hausrat (Referent Rechtsanwalt Michael Klein)
  • Nebengüterrecht, insbesondere familienrechtlich relevante Bezüge zum Schuldrecht und zum Gesellschaftsrecht (Referent Rechtsanwalt Dr. Franz Roßmann)
  • Familienrechtliches Verfahrensrecht, vorläufiger Rechtsschutz

2016

  • Internationales Familienrecht
  • Aktuelles Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Koblenz
  • Auswirkung der Insolvenz auf Miet- und Pachtverhältnisse, Koblenz

2015

  • Aktuelles Mietrecht, Gewerberaummiete, Bonn
  • RVG Professionell, Koblenz
  • Familienrecht / WinFam, Koblenz
  • Die verpilzte Republik, Bonn
  • Aktuelles Familienrecht, Köln

2014

  • Abrechnungstage in Bamberg
  • Aktuelles Familienrecht, Bonn
  • Aktuelles Wohnungseigentumsrecht, Bonn
  • Streit um das Familienheim, Wohnungszuweisung, Bonn

2013

  • Teilnahme an den Abrechnungstagen in Celle
  • Mietrechtsänderungsgesetz und aktuelle Rechtsprechung im Wohnraummietrecht, Bonn
  • Umsetzung der neuen Rechtsprechung zum Gewerberaummietrecht im Zivilprozessrecht und bei Vertragsabschluss ,Bonn

2012

  • Mietrechtsänderungsgesetz und aktuelle Entscheidungen im Wohnraummietrecht
  • Geschäftsraummiete
  • Herbsttagung der ARGE Mietrecht und Immobilien im DAV, Weimar

2011

  • Wohnungseigentumsrecht-Workshop
  • Privat-, Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung
  • Aktuelle Entscheidungen im Mietrecht und das neue Mietrechtänderungsgesetz
  • Aktuelle Entscheidungen im Wohnungeigentumsrecht 2011; Aktuelles Steuerrecht bei Immobilien u.a.

2010

  • Verleihung des Fachanwaltstitels für Miet- und Wohnungseigentumsrecht durch die Rechtsanwaltskammer Koblenz

2009

  • Aktuelles Miet- und Wohnungseigentumsrecht

2008

  • Fortführung des Fachlehrgangs für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
  • WEG-Novell Bevorrechtigte Zwangsvollstreckung für Wohngelder

2007

  • Mahnverfahren
  • Teilnahme am 13. Fachlehrgang im Miet- und Wohnungseigentumsrecht zur Erlangung des Fachanwalts für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

2006

  • Tiefen und Fallstricke des Wohnungseigentumsrechts
  • Zwangsvollstreckung
  • Forderungspfändung
  • Prozesskostenhilfe

2005

  • Das aktuelle Mietrecht und seine Auswirkungen auf die anwaltliche Praxis
  • Das neue RVG